Die HSG Stiftung dankt all ihren Förderinnen und Förderern

Privatpersonen, Unternehmen, Stiftungen: Dank signifikanter Zuwendungen konnte die Universität St.Gallen strategisch wichtige Projekte schnell umsetzen und sich als eine der führenden Wirtschaftsuniversitäten etablieren. Herzlichen Dank an unsere Förderinnen und Förderer für ihr Engagement!

Jetzt fördern Unsere Förderer
 

Fördern

Wie kann ich fördern?

Geldspende, Sachspende, Zeitspende oder Erbschaft und Legat – jede Form der Förderung leistet einen Beitrag für die Entwicklung der Universität St.Gallen. Sie können uns auch online unterstützen: Wählen Sie einfach Ihren gewünschten Betrag und ob sie das HSG Learning Center oder zweckungebunden fördern wollen. Gerne beraten wir Sie auch persönlich, um das für Sie geeignete Engagement zu finden.

Fördern

Für Spenden aus Deutschland oder den USA lesen Sie bitte folgendes Dokument.
Spenden aus Deutschland und den USA (pdf).


Für Förderung via Direktüberweisung:

acrevis Bank AG
9004 St.Gallen
IBAN: CH06 0690 0017 9151 1031 0
BIC (SWIFT): ACRGCH22
Kontonummer: 179.151.103.10
Clearing-Nummer: 6900



Wissenswertes

Warum benötigt die Universität St.Gallen Förderungen?

In der über hundertjährigen Geschichte der Universität St.Gallen waren Zuwendungen Dritter ausschlaggebend, um zukunftsweisende Projekte an der HSG anzustossen und umzusetzen. Fördergelder sind eine wichtige Ergänzung zur bestehenden öffentlichen Grundfinanzierung. Sie ermöglichen die Realisierung zusätzlicher Forschungsvorhaben, Studierendenförderungen sowie Infrastrukturprojekte.

Wird meine Förderung wirkungsvoll eingesetzt?

Die HSG Stiftung versteht sich als «Treuhänderin» der anvertrauten Mittel, die sie unter den Gesichtspunkten von Sorgfalt, Qualität und Wirkung für die Universität St.Gallen einsetzt.

Förderung durch Legat?

Ein Vermächtnis erlaubt eine testamentarische Förderung/Zuwendung zu Gunsten juristischer Personen oder Organisationen, ohne dass diese dafür eigens als Erbe eingesetzt werden müssten. Bitte kontaktieren Sie uns, falls Sie Fragen zum Thema Vermächtnis haben.

Darf ich Förderungen von der Steuer absetzen?

Die HSG Stiftung ist eine gemeinnützige Stiftung im Sinne von Art. 80 ff. des Schweizerischen Zivilgesetzbuches (ZGB). Förderungen können im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen steuerlich abgesetzt werden.

Wie kann ich Förderungen an die HSG Stiftung von meinen Steuern abziehen?

Die HSG Stiftung ist steuerbefreit, so dass Spenden an die HSG Stiftung auf Ihre Einkommenssteuer angerechnet, sprich in Abzug gebracht werden können.

Die Informationen sind nach bestem Gewissen zusammengestellt allerdings ohne Gewähr:

Schweiz

  • Privatpersonen (Kanton St. Gallen): Privatperson können bis max. 20% des Nettoeinkommens steuerlich absetzen, Selbstbehalt: 500 CHF.
  • Unternehmen: Unternehmen können bis 20% des Reingewinns steuerlich absetzen.

Deutschland

  • Privatpersonen: Als Spender können Zuwendungen in Höhe von bis zu 20 % der persönlichen Einkünfte als Sonderausgaben geltend gemacht werden. Überschreitet man diese Grenze, können Spenden unbegrenzt in kommende Jahre vorgetragen und dann von der Steuerschuld abgezogen werden.
  • Unternehmen: Wenn Unternehmen spenden, können sie alternativ 4 Promille der Summe der gesamten Umsätze und der im Kalenderjahr aufgewendeten Löhne und Gehälter als Sonderausgaben steuerlich geltend machen.

Österreich

  • Privatpersonen: Das Gesetz sieht vor, dass Spenden im Ausmass von höchstens 10 % der jährlichen Steuerbemessungsgrundlage abgesetzt werden können.
  • Unternehmen: Es sind Unternehmensspenden aus dem Betriebsvermögen (als Betriebsausgaben) absetzbar. Unternehmensspenden sind mit 10% des Gewinnes des letzten Wirtschaftsjahres begrenzt.

Liechtenstein

  • Privatpersonen: Der Maximalbetrag pro Jahr darf 10 % des steuerpflichtigen Erwerbs nicht übersteigen. Spenden, welche den Gesamtbetrag von 300 Franken überschreiten, sind durch Belege nachzuweisen.

Die Spendenquittung senden wir Ihnen nach erfolgter Spende zu. Anmerkung: Alle Angaben ohne Gewähr.

Werde ich als Förderer namentlich erwähnt?

Wir möchten allen Förderern /-innen danken und diese auch namentlich auf der Website sowie der Berichterstattung der HSG Stiftung erwähnen. Wenn Sie anonym bleiben möchten, wird Ihr Wunsch berücksichtigt.

Ihr Ansprechpartner
für Ihr Engagement

Gerne beraten wir Sie über die vielfältigen Möglichkeiten eines Engagements sowie Wirkungsbereiche. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören. +41 71 224 39 48 / ernst.risch@unisg.ch

Ernst Risch, lic. oec. HSG
Geschäftsführer

Förderer

Herzlichen Dank an unsere Förderinnen und Föderer.

  • Alle
  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • R
  • S
  • T
  • U
  • V
  • W
  • Z

Katrin und Christian Abegglen

Ann-Kristin und Paul Achleitner

Gabrielle und Michel Adamina

AFG Arbonia-Forster-Holding AG

Mirsolava und Markus Akermann

Franziska und Franz-Josef Albrecht

Altherrenverband der AV Mercuria San Gallensis

Aquila Florentina Asset Management AG

Bankenvereinigung der Stadt St.Gallen

Barbara und Hans-Peter Bauer

Verena Bergmann-Zogg und Thomas Bergmann

Corinne Billeter-Wohlfahrt und Marco Billeter

Dorothee und Martin Blessing

Friederike Linsenhoff und Jan Bomholt

Claudia Borgas-Herold & Stefan Borgas

Patricia und John Brenninkmeijer

Dorit Karina und Karl Franz Bühler

Nicole Büttner udn AlexanderThiel

Eugenie und Emanuele Centonze

Christian Fischbacher Co. AG

Competence Network AG St.Gallen

CPH Chemie + Papier Holding AG

Charles-Louis de Laguiche / A&A

François-Xavier de Mallmann

DHL Management (Switzerland) Ltd.

Nicola und Maximilian Dietzsch-Doertenbach

Angela und Manfred Dirrheimer

Dr. Bjørn Johansson Associates AG

Dr. Fred Styger Stiftung für Kultur, Bildung und Wissenschaft

Dr. Werner Jackstädt Stiftung

Claudia Süssmuth Dyckerhoff und Stephan Dyckerhoff

Ling und Christian Eggenberger-Wang

Helen Maria und Christian Enzler

Executive Master of Business Engineering (EMBE HSG)

Annelies und Christian Fischbacher

Caroline und Christoph Flückiger

Gabriela Manser und Urs Fueglistaller

Paula und Pierangelo Gasparin

Amelie und Pascal Gueissaz-Blohm

Hans-Ulrich Gysi und Katharina Gysi Ulrich

Harro und Christian Haberbeck

Elisabeth und Klaus-Peter Hermann

Heugümper Alumni Club Zürich

Stephanie Mair-Huydts und Henrik Huydts

Jansen Primesteps Foundation

Brigitte Grossi und Pedro Kaiser

Gabriela und Markus Kleiner-Joerg

Peter und Marianne Kleiner Schläpfer

Franziska und Christoph Leemann

Max Schmidheiny-Stiftung an der Universität St. Gallen

Menzerna Polishing Compunds GmbH

Meritor Aftermarket Switzerland AG

Bertha Meyer Föllmi und Rudolf Meyer

Ivana Meyer-Kaluzova und Dominik Meyer

Jacqueline Moeri und Christian König

Cecilia und Markus Müller-Chen

Isabelle und Günter Müller-Stewens

Giulia Negretti Tritten und Christopher Tritten

Ruth und Jörg Niederer-Wick

Martha und Christophe Niquille

Christine Orgland-Schaad und Magne Orgland

Stéphanie Schmalz Ott und Marc-Frédéric Ott

Raiffeisen & Helvetia Versicherungen

Frédérique und Olivier Reboute

Anita Rüegsegger-Kern und Urs Rüegsegger

Thomas Hans Friedrich Sammer

Marie-Christine Dutoit Schalch und Markus Schalch

Nicola von Lutterotti und Herbert Scheidt

Cornelia und Ralph Schmitz-Dräger

Marjolein und Gerold Schneider-van Kooij

Irina und Rodolphe Schoettel

Amelie Scholl und Jonas Streule

Mirjam Schöning und Henrik Naujoks

André-Michael und Johannes Schultz

Monika und Wolfgang Schürer

Hansrudolf Schweizer-Lütolf

Schweizerische Mobiliar Versicherungsgesellschaft AG

Silvio Seiler / Graphik und Design GmbH

SHSG Studentenschaft der Universität St.Gallen

Stefanie Witte und Karl Skjelbred

St.Gallen Foundation for International Studies

Stämpfli AG, Rudolf Stämpfli

Ungarische Flüchtlingsstudenten 1956

Jeanette von Ratibor und Corvey

Hans-Adam II. von und zu Liechtenstein

Fürst Hans-Adam II. von und zu Liechtenstein

WALA Schweiz AG, Johannes Stellmann

Isolde Gattner und René Wieland Gattner

Nina und Alexander Winterling

Sigi und Terje I. Wølner-Hanssen

Vorstand HSG Alumni Seniors Chapter

Dorothea Eichenberger und Georg zur Bonsen

Unsere Projekte