Die HSG Stiftung dankt all ihren Förderinnen und Förderern

Privatpersonen, Unternehmen, Stiftungen: Dank signifikanter Zuwendungen konnte die Universität St.Gallen strategisch wichtige Projekte schnell umsetzen und sich als eine der führenden Wirtschaftsuniversitäten etablieren. Herzlichen Dank an unsere Förderinnen und Förderer für ihr Engagement!

Jetzt fördern Unsere Förderer

Neuer Name: SQUARE

HSG Learning Center

Das HSG Learning Center erhält drei Monate vor der Eröffnung seinen Namen SQUARE. Der Name ist Programm: SQUARE ist ein öffentlicher Platz, wo sich Menschen begegnen und austauschen. Ab Februar 2022 übernimmt Philippe Narval die intendantische Leitung am SQUARE.

Der Name steht fest. HSG Learning Center hat während der Projektphase als Arbeitstitel gedient. Der neue Name SQUARE gibt den Sinn und Zweck des Gebäudes gleich mehrfach wieder: SQUARE ist ein öffentlicher Platz, wo Begegnung und Austausch im Zentrum stehen. Ein Ort für inspirierende Begegnungen und lebhaften Dialog über soziale, disziplinäre und kulturelle Grenzen hinweg. Der Name nimmt zudem die flexible Raumaufteilung auf: Die Grundfläche des Gebäudes gliedert sich in ein Raster aus Quadraten von 10 x 10 Metern, die je nach Bedarf kombiniert werden können.

Inhaltliche Gestaltung
Nachdem die Bauphase nun abgeschlossen ist, liegt der Fokus auf dem Inhalt des SQUARE. Das Programm für das Pilotsemester, das Frühjahrssemester 2022, nimmt Gestalt an. «Wir legen grossen Wert auf eine abwechslungsreiche Programmgestaltung unter Leitung einer Intendanz sowie eine didaktisch-methodische Begleitung der Aktivitäten am SQUARE», so Rektor Professor Bernhard Ehrenzeller. Das Konzept einer Intendanz ist im universitären Kontext einzigartig. Bis zur Eröffnung im Februar 2022 leitet Dr. Dominik Isler als Beauftragter des Rektors die Programmgestaltung. Die intendantische Leitung wird von ihm zu Semesterbeginn im Frühjahr an den künftigen Intendanten übergeben.

Neue intendantische Leitung durch Philippe Narval
Philipp Narval übernimmt diese anspruchsvolle und einzigartige Aufgabe, nachdem er zuletzt als Generalsekretär des Europäischen Forums Alpbach, einer interdisziplinären Plattform für Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Kultur gewirkt hat.

 

„Ich freue mich darauf, mit jungen Menschen zu arbeiten und Talente zu entwickeln. Hochschulen sind gefordert, junge Führungskräfte optimal auszubilden, wobei die Anforderungen viel höher sind als noch vor 30 Jahren. Die Welt kann sich keine schlechten Führungskräfte leisten.“, sagt Philippe Narval.

Projekte