Die HSG Stiftung dankt all ihren Förderinnen und Förderern

Privatpersonen, Unternehmen, Stiftungen: Dank signifikanter Zuwendungen konnte die Universität St.Gallen strategisch wichtige Projekte schnell umsetzen und sich als eine der führenden Wirtschaftsuniversitäten etablieren. Herzlichen Dank an unsere Förderinnen und Förderer für ihr Engagement!

Jetzt fördern Unsere Förderer
 

HSG Crowdfunding auf HSG inSite

FÖRDERUNG STUDENTISCHER PROJEKTE AUF DER CROWDFUNDING PLATTFORM HSG inSite

HSG inSite – Crowdfunding Plattform der HSG

Gemeinsam mit Studierenden der Universität St.Gallen wurden zwischen 2010 bis 2017 zahlreiche studentische Initiativen realisiert. Dank den Donatorinnen und Donatoren haben kreative, für die Zivilgesellschaft engagierte und talentierte junge Studierende Projekte umsetzen können, die ihnen am Herzen liegen. Ferner freut es uns sehr, dass wir mit der Crowdfunding Plattform HSG inSite zahlreiche Studierende als Donatorinnen und Donatoren gewinnen konnten. Wir danken den Förderinnen und Förderern herzlich für ihr vielfältiges Engagement für die Universität St.Gallen.

Wirkung

22 Projektgesuche wurden seit 2010 eingereicht

100%

Zahl der erfolgreich geförderten Projekte

Davon wurden 17 Projekte publiziert

43323

aktueller Spendenstand aller HSG Insite Projekte

Die Crowdfundingplattform HSG inSite ist ein Gemeinschaftsprojekt des Vereins HSG Alumni und der HSG Stiftung. Basierend auf der Idee einer Projektfinanzierung durch eine Vielzahl von Menschen können Alumni und Freunde der Universität St.Gallen mit zweckgebundenen Zuwendungen konkrete, periodisch wechselnde Projekte fördern. In ausführlichen Berichten, Interviews und Bildern könnten Sie die Wirkung Ihres Engagements kontinuierlich verfolgen. Auf der HSG inSite Webside bei HSG Alumni «Erfolgsgeschichten» wurden die Projekte abschliessend vorgestellt.

„Liebes Philanthropieteam. Ich möchte mich bei euch sehr für die finanzielle Unterstützung bedanken. Mit eurer Hilfe muss ich dieses Semester acht bis zehn Tage weniger arbeiten und kann dadurch wesentlich mehr Zeit in mein Studium und die anstehenden schriftlichen Hausarbeiten investieren.“

Stipendiat des ersten Projekts des Philanthropie-Teams der SHSG

„Diese Woche in Indien ist unvergesslich, da wir in dieser Zeit bei den Einheimischen gelebt und ihre unbeschreibliche Hilfsbereitschaft erfahren haben, was für Touristen normalerweise unmöglich ist. Die Reise nach Indien war nicht nur für das Projekt „Liter of Light“, sondern für uns als Menschen ein voller Erfolg.“

Nicolas Koslowski, HSG Studierender in Mumbai

Meilensteine

Projekt «UniMusic - Verein der Musikfreunde an der Universität St.Gallen»

01.01.2017 - 31.12.2017

UniMusic ist ein offiziell akkreditierter Verein der Universität St. Gallen. Wir vermitteln unsere Vereinsmitglieder an renommierte Musiklehrkräfte und organisieren diverse Musikprojekte. Bereits seit 2008 besteht der Verein UniMusic an der Universität St. Gallen. Unsere Organisation wird ehrenamtlich von musikbegeisterten Studierenden geführt und hat das Ziel, Studierenden und Mitarbeitenden der Universität hochklassigen, subventionierten Musikunterricht zukommen zu lassen. Der Unterricht wird allein oder in Gruppen privat von qualifizierten Dozenten (z.B. ehemalige Konservatoriums-Professoren) gegeben.

Projekt «intervention – young artists on campus»

28.06.2016 - 07.11.2016

Mit intervention – young artists on campus lancierte der Verein proArte anfangs 2015 ein innovatives Kunstvermittlungsprojekt. Nach der erfolgreichen Erstdurchführung lädt proArte im Herbst 2016 erneut junge Kunstschaffende dazu ein, mit ihren Kunstprojekten in der Zeit zwischen dem 3. und 7. Oktober 2016 auf dem Campus der Universität St. Gallen zu intervenieren. Ihre Arbeiten werden von einem attraktiven Rahmenprogramm begleitet.</p> <p>Als unkonventioneller Begegnungsraum bietet intervention - young artists on campus den Studierenden, Dozierenden und der Bevölkerung aus St. Gallen die Möglichkeit, sich spielerisch und vielschichtig mit der Vernetzung von Kunst, Wirtschaft und Gesellschaft auseinanderzusetzen.

Projekt «National Model United Nation»

15.01.2016 - 30.04.2016

Im März 2016 haben 20 ausgewählte Studierende der Universität St.Gallen die Möglichkeit, an der National Model United Nations (NMUN) Konferenz teilzunehmen. “Solutions for tomorrow from the youth of today” lautet der Leitspruch der Veranstaltung, die vom 27.03. bis 31.03.2016 in New York stattfindet. In wöchentlichen Veranstaltungen werden die Bachelorstudierenden unter Leitung des St.Galler Professors Professor Thomas Burri auf diese einmalige Gelegenheit vorbereitet. Die Schulung von Verhandlungskompetenz sowie öffentliches Sprechen werden dabei besonders trainiert, so dass die studentische Delegation die HSG vor Ort gebührend vertreten kann.

Projekt «START Summit 2016»

15.01.2016 - 31.03.2016

Der START Summit 2016 findet vom 17. bis 19. März 2016 auf dem Gelände der OLMA Messe Hallen statt. Die grosszügige Fläche ermöglicht es uns, die Teilnehmeranzahl auf 1500 Studenten, Investoren, Startups und (Medien-)Partner zu steigern und die gesamte Konferenz zu professionalisieren. Dies wiederum hilft uns bei der Positionierung gegenüber den wichtigsten Anspruchsgruppen und positioniert die Universität St.Gallen sowie die Konferenz gegenüber Wirtschaft, Politik und dem Ausland. Der START Summit 2016 wird in diesem Jahr die Themenrichtungen Financial Technology (FinTech), Internet of Things (IoT) und die Zukunft der Mobilität fokussieren und bewusst einen Austausch zwischen verschiedenen globalen Unternehmerszenen fördern. Die gewählten Technologien werden die Schweiz nachhaltig verändern und bedürfen einer starken inhaltlichen Auseinandersetzung mit deren Herausforderungen, Chancen und Trends. Aufgrund der Professionalisierung der Konferenz sowie des verstärkten internationalen Austausches sind wir auf finanzielle Unterstützung angewiesen.

Projekt «IGNITE – Conference on Purpose-driven Business»

26.10.2015 - 30.11.2015

Unternehmen besitzen ein enormes Potential, nachhaltigen Mehrwert für ihre Stakeholder zu schaffen. Dies ist jedoch nur mit dem Engagement der Mitarbeitenden möglich. Sinnorientiertes Wirtschaften (purpose-driven business) setzt an dieser Stelle an und verändert Führungs- und Unternehmenskultur und stärkt den sozialen Mehrwert. Die IGNITE Conference am 17. und 18. November 2015 widmet sich diesem Thema. Studierende werden in den Diskurs mit Vertretern sinnorientierter Unternehmen treten und gemeinsam Denkanstösse und Praxisprojekte entwickeln, welche Einfluss über die Konferenz hinaus schaffen. Ihre Unterstützung ermöglicht eine inspirierende IGNITE Conference 2015 für die Studierenden.

Projekt «Hilfe für Kinder in Haiti!»

01.06.2015 - 31.10.2015

Wir führen im Rahmen der Studenteninitiative «Rise Haiti» an der Universität St.Gallen jedes Jahr Sozialprojekte für Kinder in Haiti durch, eine Karibikinsel, die 2010 eines der verheerendsten Erdbeben in der jüngsten Geschichte erlebte. Im Februar 2015 hat unser HSG-Verein vier Toiletten an einer Schule in Haiti errichtet. Doch die Erhaltung der sanitären Einrichtungen erfordert regelmässige Reinigung und Instandhaltung. Dafür sind eine Putzfrau und ein Handwerker engagiert. Mit Ihrer Hilfe können wir die Entlohnung dieser Mitarbeitenden für das Jahr 2015 sicherstellen und verbessern so die Lebensqualität von 474 Schulkindern.

Projekt «Mentoring-Ausbildung für Studierende»

01.04.2015 - 31.12.2015

Mit ROCK YOUR LIFE! St.Gallen setzen wir uns als an der Universität St.Gallen akkreditierter und von Studierenden geführter Verein für Chancengleichheit im Bildungswesen ein. Engagierte Studierende können dabei über zwei Jahre hinweg eine Schülerin beziehungsweise einen Schüler aus wirtschaftlich, sozial oder familiär benachteiligten Verhältnissen mittels eines 1-zu-1-Mentoring beim Berufsfindungsprozess unterstützen. Die Studierenden erhalten im Rahmen unseres Programmes eine professionelle Mentoring-Ausbildung und wertvolle Erfahrungen im Bereich Leadership: mittels ihres Engagements haben diese wiederum einen direkten Einfluss auf die soziale Gerechtigkeit. Sie können unserem studentischen Verein dabei helfen, die Mentoring-Ausbildung für 19 Studierende zu finanzieren.

Projekt «Bedürftige Studierende»

05.01.2015 - 31.03.2015

Das Team der Studienförderung möchte mit Ihrer Hilfe zwei Assessment-Studierende fördern, die das Studium aus eigener Kraft nur schwer finanzieren können. Die steigenden Studiengebühren und der hohe Leistungsdruck machen jungen Studenten schwer zu schaffen. Wir wollen helfen!

Projekt «START Summit 2015»

01.11.2014 - 31.03.2015

Die START Summit ist die grösste von Studierenden organisierte Entrepreneurship Konferenz der Schweiz. Im Rahmen der zweitägigen Konferenz, die vom 17.04. bis 18.04.2015 von dem studentischen Verein START Global an der Universität St.Gallen (HSG) ausgetragen wird, finden Workshops, Speeches und Social Events, wie beispielsweise das Startup Speeddating, statt. Im Frühjahr 2014 kamen über 400 Gäste – Studierende, Startup Unternehmer, Investoren und Referenten aus Wissenschaft und Praxis – aus ganz Europa an die HSG, um sich gegenseitig auszutauschen. Das Ziel der Konferenz ist es, mehr Aufmerksamkeit für das Thema Entrepreneurship zu generieren und die Universität St.Gallen in diesem Bereich bekannter zu machen. Dank der vielen positiven Rückmeldungen soll das nächste START Summit noch mehr Teilnehmer bekommen und 31 HSG-Studierende arbeiten hart daran. Ganz nach unserem Motto: Don’t be innovative, be disruptive.

Projekt «DocNet Symposium Business School 2030»

01.06.2014 - 01.10.2014

Die Interaktion und Vernetzung zwischen Nachwuchswissenschaftlern sowie Praxisvertretern voranzutreiben, ist die Zielsetzung des DocNet-Symposiums. Die vom Doktorandenverein der Universität St.Gallen organisierte Konferenz steht Doktoranden, Studierenden und Ehemaligen der Universität sowie auch der breiten Öffentlichkeit zum Besuch offen. Das diesjährige Symposium, bereits in seiner 12. Ausgabe, steht im Zeichen der Business School der Zukunft – welche Themen und Methoden werden in Zukunft von Relevanz sein? Hochkarätige Vertreter der Wissenschaft und der Praxis tauschen ihre Ansichten im Rahmen des Symposiums aus. Neue Medien, Arbeitsformen, Digitalisierung sowie ein sich kontinuierlich änderndes Wettbewerbsumfeld und sinkendes Vertrauen in die Wirtschaft zeigen die Relevanz und Aktualität des Themas.

Projekt «Bedürftige Studierende»

HSGler fördern Assemssment-Studierende zum vierten Mal in Folge

Im Sommer 2013 haben sich fünf Bewerber auf das in 2012 ins Leben gerufene Studienförderprogramm beworben, welche die mit der HSG abgestimmten Bedürftigkeits- und Leistungsanforderungen erfüllten. Zwei Bewerbern wurde dank Spenden von Studierenden, Mitarbeitenden, Alumni und Freunden der HSG geholfen. Einer der Geförderten, der mit einem ausgezeichneten Notenschnitt seine Matura abgeschlossen hat, konnte dank der Förderung sein Wunsch im Bereich Marketing und Banking zu studieren, geholfen werden, obwohl die Eltern ihren Sohn nicht unterstützen können. Wir freuen uns, ihm mit unserem gemeinsamen Engagement auf seinem Ausbildungsweg ein Stück weit geholfen zu haben.

Projekt «Telders International Law Moot Court»

01.12.2012 - 28.02.2013

Der Telders International Law Moot Court ist der bedeutendste völkerrechtliche Moot Court in Europa. Jedes Jahr nehmen über 40 Teams von verschiedenen europäischen Universitäten teil; die Finalrunde, an der die Gewinnerteams der nationalen Vorausscheide aufeinandertreffen, findet traditioneller Weise im Friedenspalast in Den Haag statt, dem Sitz des Internationalen Gerichtshofes.Die Teilnahme bietet Studierenden der Universität St.Gallen die seltene Gelegenheit, in einem kompetitiven Umfeld auf internationaler Ebene quasi ``spielerisch`` ihre Kompetenzen auszubauen.

Projekt «Challenge the Best 2012»

26.03.2012

Bevölkerungswachstum und Klimawandel machen Wasser in weiten Teilen der Erde zu einem raren Gut. 800 Millionen Menschen haben gegenwärtig keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. 2050 könnten sogar sieben Milliarden Menschen von Wasserknappheit betroffen sein. Deshalb erklärten die Vereinten Nationen im Juli 2010 den Zugang zu Sanitärversorgung und Wasser zum Menschenrecht – bisher ohne ersichtliche Verbesserung der Situation. Deshalb haben zehn Studierende der Universität den Denkwettstreits «Challenge the Best» an der HSG organisiert, um dies mit Gästen aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft zu diskutieren. Die Ergebnisse der Konferenz werden in einer gedruckten Abschlusspublikation veröffentlicht und Entscheidungsträgern in Politik, Gesellschaft und Wirtschaft zugänglich gemacht.

Projekt «365 Tage im Lacrosse-Fieber»

01.12.2011 - 01.11.2012

Die «St.Gallen Lacrosse Cougars», das Damen-Lacrosse-Team der HSG, trainieren seit dem Herbstsemester 2011 auf dem Unisportgelände der Universität St.Gallen. Dank der HSG inSite-Förderer, von denen ein Grossteil aus dem Umkreis der Familien der Spielerinnen stammt, kann der studentische Verein die benötigte Trainings- und Spielbekleidung finanzieren. Die Leiterin der HSG Lacrosse-Damenmannschaft, Chiara Iten, bedankt sich bei all ihren Förderern und blickt voller Zuversicht auf die neue Spielsaison: «Eine gemeinsame Mannschaftsausrüstung – zu der neben der Bekleidung auch Schläger, Handschuhe, Schutzbrillen und eine Torhüterausrüstung zählen – wird unseren Teamgeist und somit unsere Leistung stärken.» Die Teamsportart Lacrosse gilt als älteste Sportart Nordamerikas; sie wurde bereits von amerikanischen Ureinwohnern gespielt. Herren- und Damenlacrosse erfreut sich jedoch nicht nur im angelsächsischen Raum grosser Beliebtheit, die Anzahl der Fans wächst weltweit.

Projekt «Liter of Light Switzerland»

01.01.2001

Acht Mitglieder der studentischen Initiative Liter of Light Switzerland reisten für zwei Wochen nach Indien und Bangladesch, um vor Ort die Idee des Lichts aus einer Solarflasche zu verbreiten und somit ärmeren Haushalten Zugang zu einer ökologischen sowie kostengünstigen Lichtquelle zu ermöglichen. Die auf HSG inSite gesammelten Gelder wurden ausschliesslich für die Lohnzahlungen an lokale Arbeiter und die Materialkosten für das Projekt eingesetzt. Herzlichen Dank an die zahlreichen Förderer, ohne die der Einsatz nicht finanzierbar gewesen wäre.

Projekt «Studierendenförderung Assessment»

01.12.2012 - 28.02.2013

Ehemalige und gegenwärtige HSG-Studierende sowie Freunde der Universität St.Gallen haben einer bedürftigen Assessment-Studierenden bei der Finanzierung ihrer Studiengebühren für das Frühjahrssemester 2013 geholfen. Gemeinsam konnte die notwendige Summe auf der Förderplattform ``HSG inSite`` zusammengetragen werden. Zusätzlich haben die Studierenden mit dem Verkauf von Getränkegutscheinen in der `{`ad`}`hoc-Bar zum Erfolg des Projektes beigetragen. Herzlichen Dank an alle Förderer!

Förderer

Herzlichen Dank an unsere Förderinnen und Föderern.

Weitere Projekte